My Cart 0 items: €0.00

Dansk   English   German   France  

Follow the Liters

 Für jeden verkauften LifeStraw®

erhält ein Kind in Afrika 

sauberes Wasser für ein Jahr

 

 

 

Was wir bisher erreicht haben

Im Oktober 2014 und November 2015 startete eine Gruppe von Freiwilligen von LifeStraw®, dass Follow the Liters-programm im Westen Kenias, welches sauberes Wasser an Schulen in vier Landkreisen mit diesen erstaunlichen Ergebnissen brachte:

Die Gesamtwirkung des Programms ist:

  Follow The Liters
Follow The Liters   

Auswirkungen
Weltweit sterben mehr Kinder an Durchfallerkrankungen als an HIV / AIDS, Malaria und Masern kombiniert laut der WHO haben mehr als 750 Millionen Menschen weltweit keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Wir hören viel zu oft von diesen traurigen und beängstigenden Statistiken über die mehreren hundert Millionen von Menschen auf der Welt, die keinen Zugang zu sicherem und sauberem Wasser haben und die daraus resultierenden gesundheitlichen Belastungen.

Wir werden Maßnahmen ergreifen, um diese Unfairness zu ändern und laden Sie ein, sich uns anzuschließen.
Mit dem Kauf eines LifeStraw® Produkt können Sie Ihren eigenen Beitrag leisten zu einer eigenen leistungsfähigen Statistik:
Ein umfassendes Programm zur Verbesserung der Schulwasserqualität führt zu einer Verringerung von fast 50% der Durchfallerkrankungen.
Sicheres, sauberes Wasser in Schulen verringert die Fehlzeiten um 42%.
In vielen Entwicklungsländern sind schulpflichtige  Mädchen mit dem Sammeln von Wasser beauftragt; Die Reduzierung dieser Belastung erhöht direkt die Zeit in welcher die Mädchen dann in der Schule lernen kunnen.

WaterNlife widmet sich der Lösung dieser verheerenden Probleme.
Zusammen mit dem Erfinder Vestergaard des Lifestraw, spendet WaterNlife für jedes verkaufte Produkt von LifeStraw 1.000 Liter sauberes und sicheres Trinkwasser für Kinder in Not in Afrika südlich der Sahara. Der Schwerpunkt ist in Afrika südlich der Sahara, wo die Wasserkrise besonders verheerend ist .
WaterNlife informiert regelmäßig über die Fortschritte ihrer Spenden.

Referenzen
UNICEF and World Health Organization (2012). Progress on Drinking Water and Sanitation: 2012 Update. WHO/UNICEF Joint Monitoring Programme for Water Supply and Sanitation.

United Nations Children’s Fund, ‘Pneumonia and Diarrhoea: Tackling the deadliest diseases for the world’s poorest children’, UNICEF, New York, June 2012.
Baseline Survey (2010) of the 22 UNICEF WASH Programme districts.     

       
Follow the Liters infographic